Über mich

„Entweder man lacht drüber – oder man schlägt´s Mobiliar zusammen“  meine Oma

Humor spielt in vielen wissenschaftlichen Studien im Zusammenhang mit Resilienz eine Rolle. Es gibt Lach-Yoga, Untersuchungen über den therapeutischen Nutzen von gehobenen Mundwinkeln und neue Erkenntnisse über hormonelle Ausschüttungen in Momenten der Heiterkeit. Lange davor wußte meine Oma schon, wie wichtig Humor ist – und daß er eine Entscheidung ist, die man bewußt treffen kann, um besser mit den Widerständen des Lebens umzugehen. Humor ist, wenn man trotzdem lacht – und wie ein Muskel, der am Widerstand wächst, läßt er sich trainieren.

Freiraum Stuttgart Über mich

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Es gibt im Leben immer wieder Phasen, die uns fordern; Gefühle und Gedankenmuster, die uns traurig, ängstlich oder wütend machen; oder innere Stimmen, die uns ein Gefühl der Machtlosigkeit vermitteln. Diese möchten – und müssen! – ernst genommen werden. Ich kenne diese Gefühle zum Beispiel aus den Phasen meines Coming-Outs, der einen oder anderen Trennung und auch meiner beruflichen Rückschläge und Weiterentwicklungen. In meiner jahrzehntelangen Arbeit als Kabarettist auf der Bühne, aber auch auf der Yogamatte und im Coaching ist mir trotzdem der Humor ein wichtiger Begleiter, denn er hat mir immer geholfen, dieses kleine bißchen Abstand zu mir selber zu gewinnen, aus dem heraus ich neu und anders über mein Verhalten entscheiden konnte.

Freiraum Stuttgart Über mich

Kurz und knackig über mich: mein Lebensweg, meine Ausbildungen

Geboren wurde ich 1976 in Aachen. Kindheit und Jugend verbrachte ich in einem kleinen Dorf bei Kirchheim/Teck. Nach meinem Studium der Pädagogik an der Uni Tübingen zog ich mit größtem Vergnügen zu meinem jetzigen Mann in den lebendigen Stuttgarter Westen, wo wir seit über 20 Jahren wohnen. Die Menschen und ihre Verhaltensmuster faszinierten mich schon in meinem Studium – und seit ich mit 16 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne stand, dreht es sich in meinen Texten immer um das „Allzumenschliche“: Alltag, Sehnsucht, Liebe – und den Versuch, meine Mitmenschen in all ihrer Tiefe und wunderbaren Komplexität wahrzunehmen.

Es folgten:

* Oktober 2014 – Mai 2017 die Ausbildung zum Systemischen Coach am Stuttgarter Institut für Systemische Therapie, Beratung, Supervision und Systemisches Coaching e. V. (StiF)
* August 2015 – September 2018 die 500-Stunden-Ausbildung zum AYA-zertifizierten Yoga-Lehrer bei der Vinyasa Power Yoga Akademie in Freiburg, Berlin, Schwetzingen, Stuttgart und Sylt
* 2017 das Yoga-Therapie Teacher Training (35 h) bei Doug Keller in Stuttgart
* 2019 das Yin-Yoga Teacher Training (35 h) bei Helga Baumgartner in Stuttgart

* 2020 die Ausbildung zum Systemischen Coach am Stuttgarter Institut für Systemische Therapie, Beratung, Supervision und Systemisches Coaching e. V. (StiF)

Ich lerne gerne dazu und besuche regelmäßig Fortbildungen und Seminare, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Nimm kontakt mit mir auf
Freiraum Stuttgart Über mich